Grund- und Mittelschule Bischofswiesen

fenster.jpg



Schulleben

Glasbläser verzaubert unsere Schulkinder

 

 

 

Am 5.11.2019 gab ein Glasbläser in unserer Sporthalle einen faszinierenden Einblick in die lange Tradition des Glasblasens. Der aus Coburg stämmige Glasbläser verzauberte mit seiner Glasbläserei unsere Grundschülerinnen und Grundschüler. 

Der Experte brachte Glasrohre zum Schmelzen und formte diese dann zu verschiedenen Kunstwerken.

Das Interesse für das Kunsthandwerk des Glasblasens war riesig. 

 

Guten Morgen Herr Bürgermeister!

 

 

Zu Besuch bei Thomas Weber
Vor den Herbstferien besuchten die beiden vierten Klassen den Bürgermeister. Wir erfuhren viel über unsere Gemeinde. Herr Weber erzählte uns etwas über die Ämter im Rathaus und beantwortete unsere Fragen. Die Gemeinde bezahlt u.a. für den Kinderkarten, die Spielplätze und auch für die Ausstattung unserer Schule. Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Weber, dass er sich Zeit für uns und unsere  Fragen nahm!
(Bericht: Schülerinnen der 4. Klasse)
 
 

Besuch der MINT - Ausstellung

 
"Am Mittwoch, den 16.Oktober 2019, waren die Klasse 4a und 4b am  Gymnasium Berchtesgaden und besuchten die MINT-Ausstellung. Dort   konnte man die selbst hergestellten Dinge von den Schülern   ausprobieren  und besichtigen. In einer Ecke gab es eine Murmelbahn   zum Spielen und in einer anderen stand eine Kiste voll mit "Blubber-   Sand" zum Testen. Es gab noch viele schöne Dinge, die wir auch toll   fanden. Es war ein lehrreicher und gelungener Ausflug."
 (Bericht einer Schülerin) 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Bustraining der ersten Klassen

 

Richtiges Verhalten auf dem Schulweg ist in den ersten Wochen unserer Schulanfänger immer ein großes Thema. Besonders das Mitfahren im Schulbus will gelernt sein. Deshalb fand am 08.10.2019 auf dem Betriebsgelände der RVO für die ersten Klassen ein Schulbustraining statt. Claus Graßl, unterstützt von unserem Schulbusfahrer Julian Latchescu, erklärte den Kindern auf anschauliche Weise, worauf sie beim Fahren mit dem Schulbus achten müssen, um sicher in die Schule und wieder nach Hause zu kommen. Sie erlernten wichtige Regeln für das geordnete Anstellen und Einsteigen, für das korrekte Verhalten während der Busfahrt sowie das Aussteigen aus dem Bus mit anschließender Überquerung der Straße. Besonders erstaunt waren alle darüber, dass man in einem bestimmten Bereich neben dem Bus drei ganze Schulklassen für den Fahrer unsichtbar machen kann. Mit diesem Beispiel wurde den Kindern der „tote Winkel“ und seine Gefahren sehr eindringlich und anschaulich nahegebracht. Beeindruckend war auch die Fahrt auf dem Betriebsgelände mit der (angesagten) Vollbremsung. Der Testschulranzen am Mittelgang wurde dabei mit voller Wucht nach vorne geschleudert. Gut, dass alle Kinder angegurtet waren und somit sicher auf den Sitzen saßen. Es ist zu hoffen, dass sich die Schüler noch lange an dieses Training erinnern und die erlernten Regeln zuverlässig anwenden werden.

 

Herzlichen Dank an Claus Graßl für das sehr anschauliche und kindgerechte Training!

 

 
 
 

Wandertag 3a /3b

Am Montag, den 14.10.2019, unternahmen die beiden dritten Klassen eine gemeinsame Wanderung zur Götschenalm. 

Der goldene Herbst verzauberte mit seinen kräftigen Farben die begeisterten Bergsteiger. 

Nach einer ausgebiebigen Pause auf der Alm erfüllten die Schülerinnen und Schüler spannende Beobachtungs - und Suchaufgaben im Wald. Spielerisch vertieften sie ihr in HSU erarbeitetes Wissen zum Thema Lebensraum Wald. 

Als Abschluss wurden gefundene "Dinge" des Waldes am Farbkreis richtig zugeordnet. Das vorherrschende Farbspektrum unseres heimischen Waldes kam nochmal deutlich zum Ausdruck. 

 

 

 
 
 
 
 

Gesundes Klassenfrühstück 3a

Durch das gemeinsame Klassenfrühstück  erleben wir einen besonders gesunden Start in den Schultag! 

Jedes Kind bringt für das Frühstück eine gesunde Kleinigkeit mit. 

Neben dem differenzierten Blick auf gesunde und weniger gesunde Lebensmittel stehen vor allem das Teilen und Zusammenkommen im Vordergrund. 

 

 

Kommunale Jugendsozialarbeit an Schulen

 


KoJaS ist eine Leistung der Jugendhilfe in der Schule. Die Angebote von KoJaS sind freiwillig
Die Gespräche unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht (1)
 
Angebote und Aufgabe:
 
Beratung von Schülern, Eltern und Lehrkräften
Organisation und Durchführung von thematischen Projekten (z.B. Gewalt- und Suchtprävention)
Vermittlung von Kontakten, Vernetzung und Koordination mit verschiedenen Einrichtungen (z.B. Erziehungs- und Suchtberatungsstellen, Jugendamt)
 
 
Sprechzeiten:
 
DIENSTAGs von 7.45 bis 15.00 Uhr 
Raum: Elternsprechzimmer (rosa, 2.Stock)
 
In diesem Zeitraum können Schülerinnen und Schüler zu mir kommen.
Termine sind auch an anderen Tagen möglich – einfach Kontakt zu mir aufnehmen.
 
Erreichbar bin ich per:
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil: 0171 370 75 96 
Telefon: +498651/ 773 – 483 
 
Beste Grüße, 
Martina Wimmer, KoJaS – Kommunale Jugendsozialarbeit an Schulen
 
Unter dem folgenden Link finden Sie einen Flyer.
Dieser ist als PDF Datei downloadbar.

files/Flyer_KoJaS_Martina_Wimmer.pdf

________________________
1) Im Rahmen der seit 25.05.2018 europaweit geltenden Datenschutzgrundverordnung (=DSGVO) möchte ich Sie aus Transparenzgründen darüber informieren, dass ich im Rahmen der Einzelfallarbeit die für die Fallbearbeitung erforderlichen personenbezogene Daten erheben und speichern werde. Sollten Sie mehr Informationen zur Umsetzung der DSGVO im Rahmen der Jugendsozialarbeit an Schulen haben wollen, kommen Sie bitte auf mich zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie auch auf der Homepage für Datenschutz des bayrischen Landesbeauftragten (https://www.datenschutz-bayern.de/).
Grund- und Mittelschule Bischofswiesen
Tel. 08652-9772550
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(Fax: 08652-977255308)